Persönliche Notizen für Sitzungsarbeit

Eine der praktischen Funktionen von PLENUM ist die Möglichkeit, persönliche Notizen direkt auf Dokumenten anzulegen. Das erlaubt Nutzer:innen, wichtige Informationen, Ideen und Gedanken festzuhalten, ganz ohne Papier und Stift.

Es ist kinderleicht, Notizen, Erinnerungen und andere Informationen zu notieren. Zusätzlich können Textpassagen direkt in PLENUM markiert werden, ähnlich wie mit einem Textmarker – und das alles, ohne das Original-Dokument zu verändern.

Erleben Sie die bequeme und effiziente Art der Dokumentenbearbeitung mit PLENUM und behalten Sie Ihre Gedanken und Informationen immer im Griff.

Gemeinderatsfunktionen im Überblick

Illustration zweier Personen, die sich eine Grafik auf einem Laptop ansehen

Gemeinderat

Natürlich sind Sie interessiert!

Jetzt einfach und unverbindlich ausprobieren und binnen weniger Minuten Ihre nächste Sitzung erstellen.

Illustration einer Person, der mit dem Laptop arbeitet

Häufig gestellte Fragen

PLENUM ist ein Sitzungsmanagement-Tool, mit welchem Sitzungen digital, einfach und effizient verwaltet werden können. Gleichzeitig hilft es Gemeinderätinnen bei der Vorbereitung auf Sitzungen, in dem Dokumente oder Tagesordnungspunkte eingesehen und kommentiert werden können – egal ob am Smartphone, Tablet oder Desktop.

Lassen Sie sich überzeugen und testen Sie PLENUM unverbindlich.

PLENUM ist eine Webapplikation und wird als SaaS (Software-as-a-Service) via Cloud bereitgestellt. Sie benötigen lediglich Ihren Laptop bzw. Ihr Smartphone oder Tablet. Daher können Sie über einen Webbrowser einfach auf PLENUM zugreifen und es bedarf keiner Installation. Für einen sicheren Login wird eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet, hierfür brauchen Sie die Authenticator App von Microsoft.

Ja, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf und wir schicken Ihnen einen Link zur Anmeldung. Gerne können Sie vorab auch eine kostenlose Demo buchen, um sich überzeugen zu lassen.

Testen Sie PLENUM kostenlos für 2 Monate. Nach Ablauf der 2 Monate können Sie entscheiden, ob Sie PLENUM für Ihre zukünftigen Sitzungen weiterhin verwenden möchten.

Nach dem kostenlosen Testzeitraum von zwei Monaten können Sie entscheiden, ob Sie PLENUM für Ihre zukünftigen Sitzungen weiterhin verwenden möchten. Der Testzeitraum ist unverbindlich und Sie haben keinerlei Risiko. Verwenden Sie PLENUM bereits, können Sie das jährliche Abo mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Schreiben Sie dafür einfach eine Nachricht an plenum.support@techtalk.at.

Die Kosten von PLENUM sind abhängig der Einwohnerzahl Ihrer Gemeinde (Übersicht Preise). Diese sind jährlich zu bezahlen und unabhängig der Nutzeranzahl – das bedeutet, Sie können so viele Benutzer:innen anlegen, wie Sie wollen und zahlen nur einen Betrag pro Jahr.

Ja, PLENUM kann mit dem ELAK System Acta Nova integriert werden (mehr erfahren).

PLENUM wird als Software-as-a-Service (SaaS) betrieben. Dabei werden die Daten auf einem geschützen Server in einer Instanz der Microsoft Azure Cloud gespeichert. Die Daten liegen derzeit in einem Microsoft-Rechenzentrum in der EU, werden jedoch zukünftig in Österreich gehostet. Das Microsoft Rechenzentrum in Österreich soll – laut Microsoft – 2024 fertiggestellt werden. Ihre Daten werden danach ausschließlich in Österreich bleiben.

PLENUM wurde unter den modernsten Sicherheitsstandards entwickelt und ist mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung ausgestattet. Diese bietet einen zusätzlichen Schutzmechanismus für die Anmeldung. Die SaaS-Lösung läuft außerdem in einer Instanz der Microsoft Azure Cloud. Diese bietet eine Reihe von Sicherheitsstandards und erfüllt zahlreiche externe Datenschutzstandards, -gesetze und -bestimmungen (u.a. DSGVO Standards).

Die TechTalk GmbH bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung im öffentlichen Bereich mit. Daraus entstand 2015 die TechTalk GEVER GmbH, die sich mit der Entwicklung von Sitzungsmanagement Services beschäftigt. PLENUM wird laufend weiterentwickelt und ist bereits bei zahlreichen Kunden in der Schweiz, Deutschland und Österreich im Einsatz.

Noch Fragen?

Alle Fragen kann Ihnen diese Webseite nicht beantworten. Aber wir! Melden Sie sich also gerne bei uns!

Illustration einer Personengruppe, die Remote arbeiten